0800 - 4447011

EKS - Schutz vor existentiellem Risiko für Selbständige und Freiberufler

Mit der Einkommenssicherung

  • Sichern Sie Ihre betriebliche Existenz
  • Können Sie die Arbeitsplätze aller Beschäftigten erhalten
  • Bewahren sie das gute Ansehen Ihres Unternehmens

Krankheit oder Unfall sind für Selbständige doppelt teuer. Verdienstausfall oder gar vorübergehende Schließung des Betriebs kann man sich kaum leisten. Sorgen Sie vor!

Mit unserer Einkommenssicherung geben wir Ihnen die perfekte Möglichkeit dazu. Einkommenssicherung - ihre Vorsorge und Sicherheit in schwierigen Lagen. Werden Sie unabhängig!

Angebot berechnen

Breiter Deckungsumfang

Die EKS greift bei gänzlicher oder teilweiser Unterbrechung des versicherten Betriebes (der Praxis, der Kanzlei etc.)

  • wegen völliger Arbeitsunfähigkeit der den Betrieb verantwortlich leitenden bzw. versicherten Person infolge Krankheit oder Unfall oder infolge einer Entbindung (Pauschalzahlung für 7 Tage - ohne Abzug einer Karenz)
  • Quarantäne im Zusammenhang mit einer Seuche oder Epidemie
  • Sachschäden, ausgelöst durch Brand, Blitzschlag oder Explosion, Einbruchdiebstahl (inkl. Vandalismus), Schäden durch Austritt von Leitungswasser oder Schäden durch Sturm, Hagel, Schneedruck, Felssturz, Steinschlag oder Erdrutsch
  • Sonstiger Verhinderungsgrund durch Tod des Ehegatten/Lebensgefährten, der Eltern oder der Kinder, Flugverspätung oder Flugausfall oder Kriegsereignisse oder innere Unruhen im Ausland

Welche Kosten sind über die EKS versicherbar?

Vorausschauende Planung ist Teil Ihres Erfolgs. Planen Sie auch für Notfälle vorausschauend: Sorgen Sie dafür, dass im Falle Ihres Ausfalles (durch Krankheit oder Unfall) oder einer Betriebsunterbrechung durch äußere Einflüsse Ihr Unternehmen, Ihre Kanzlei, Ihre Praxis, Ihr Büro leistungsfähig bleibt.

Folgende Kosten können Sie über EKS versichern. Sie entscheiden frei, welche Kosten in welcher Höhe versichert werden sollen.

Fortlaufende Betriebskosten

  • Personalkosten
  • Miete, Pacht, Leasing
  • Abschreibungen
  • Nebenkosten (Strom, Wasser etc.)
  • Steuern und Finanzierungskosten
  • Buchführungskosten und Versicherungsbeiträge
  • evtl. anfallende Schadenminderungskosten
  • und andere mehr

Vertretungskosten

Falls Sie für die Zeit Ihrer Abwesenheit oder Ihres Ausfalles eine qualifizierte Vertretung beschäftigen müssen, so können Sie die Aufwendungen für die Beschäftigung einer externen Ersatzkraft versichern.

Entgangener Betriebsgewinn

Sind die fortlaufenden Betriebskosten ausreichend abgedeckt? Wer ersetzt den entgehenden Betriebsgewinn nach einer Betriebsunterbrechung wegen Krankheit, nach Unfallfolgen oder bei Sachschäden? Neben den fortlaufenden Betriebskosten können Sie zusätzlich den entgehenden Betriebsgewinn über die EKS absichern.

Beispiel eines Schadenfalls

Aufgrund eines Bandscheibenvorfalls kann RA Max Muster seinen Beruf 5 Monate nicht nachgehen. In dieser Zeit erwirtschaftet er kein Einkommen. Die Kosten seiner Kanzlei (Personalkosten, Miete etc.) laufen jedoch weiter. Nachstehendes Beispiel macht deutlich, dass ein längerer Ausfall zu einem existentiellen Risiko führen kann.

Jahresumsatz (ohne MwSt.) 225.000,- €
Personalkosten (Löhne, Gehälter, Sozialabgaben etc.) 85.000,- €
Kanzleikosten (Miete, Energiekosten, Buchführungskosten, Versicherungsbeiträge etc.) 42.000,- €
Steuern (Kfz-Steuer für Fahrzeuge, nichtanrechenbare Vorsteuer) 1.000,- €
Finanzierungskosten (Kanzleieinrichtung u. techn.Geräte, Betriebsfahrzeuge, Fremdkapital, Leasingraten etc.) 18.000,- €
Sonstige fortlaufende Kosten 1.500,- €
Summe Fixkosten 147.500,- €
Gewinn 77.500,- €
Krankheitsdauer 5 Monate
Entgangener Gewinn 77.500,- € / 12 Monate x 5 Monate = 32.291,- €
Forlaufende Betriebsausgaben 147.500,- € / 12 Monate x 5 Monate = 61.458,- €

Fazit

Den entgangenen Gewinn hat Herr Muster über eine Krankentagegeldversicherung abgesichert. Die fortlaufenden Betriebsausgaben können jedoch nicht über ein Krankentagegeld abgesichert werden und führen bei längerer Krankheit zu einem existentiellen Risiko. In unserem Beispiel fallen während der Krankheitsdauer über 60.000,- € an fortlaufenden Fixkosten an. Ohne finanzielle Rücklagen kann dies schnell zu einem existentiellen Risiko führen. Mit der EKS kann sich Herr Muster gegen die existentiellen Folgen absichern.

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr